2021-03 Auszug angekündigt

Anfang März, der Wintereinbruch mit bis 30cm Schnee und 2°C Wassertemperatur ist gerade vorüber, wurden die MSM Boote aus der Halle geholt und zu Wasser gelassen. Die zwei privaten Boote, die über Winter neben umserer Njörd-III eingelagert waren gingen erst ein Mal in die Halle, um sie fit für's Wasser zu machen. Am 4.März kam dann die Nachricht, dass auch wir sofort in die Halle könnten. Doch nach einer Ortsbesichtigung war klar, dass das erst mal nichts wird. (Anm.: Es ist auch nicht einfach, aus der Burg oben direkt aufs Wasser oder in die Bootshallen zu schauen.) Es wurde also vereinbart, dass wir nach Ostern, sprich 6.-9.April, in die Halle gehen.

Eventuell gibt uns das Wetter noch die Chance, vorher ein paar Schleifarbeiten draußen zu erledigen.

Am Freitagmorgen, den 12. März, erreichte Jürgen schon vor dem Frühstück ein Anruf vom BoHa: "Die Plane löst sich am Heck". Der kräftige Sturm am Donnerstag mit bis zu 110 km/h hatte kräftig gearbeitet, das war uns schon klar. Nach einiger Zeit war dann geregelt, dass Klaus und Jürgen um 11:00 sich am Boot treffen.

Es war dann nicht die Plane am Heck (der Präser dort saß bombenfest), sondern die gute alte Plane hat's am Bug eingerissen. Dazu hatten sich die Rohre darunter gelöst. Die Plane vorne flatterte munter im Wind, der Großteil der Kauschen an Bb-Seite war ausgerissen.

Nach einer knappen Stunde hatten wir die Plane wieder fest und vorne eng angebunden. Die Leinen wurden neu verspannt und damit sollte es bis zum Einzug halten.

Der BoHa unterbreitete das Angebot, eine Plane für ca. 500€ beschaffen zu können, die auch für die Hanseaten der Marine genutzt werden (sprich gleiche Größe).