2021-04 Boot seit 07 April wieder in der Halle

Lutz hatte am 25. März einen Plasmaschneider besorgt, der demnächst am Boot eingesetzt werden soll.

Am 07.April 2021 traf sich eine Gruppe von "Auserwählten", um die Njörd-III zu entplanen und für den Einzug in die Halle vorzubereiten. Klaus hatte neben sich selbst, Franky, Jonny und Jürgen ausgewählt, um Fernanreisende für die relativ kurze Arbeitszeit nicht auf die Straße zu jagen. Trotzdem erschien Tom (nach vorheriger Anmeldung) etwas später, um sich das Ergebnis anzusehen.

Die Leinen waren schnell gelöst und die Planen abgeworfen. Die Bootshafen-Helfer räumten die Trailer der und andere Gerätschaften in der Halle um, damit die Njörd-III wieder an ihren Platz an der Westeseite der Halle konnte.

Danach machte der Hubwagen den Weg frei, um am Trailer der Njörd-III anzukuppeln, den Wagen vor die Halle zog und anschließend rückwärts an den vorgesehenen Platz einparkte.

Eine erste Besichtigung ergab, dass die Teermasse an vielen Stellen wieder aus den Nuten ausgetreten war und der Rumpf unten etwas "geblutet" hat. Auch hat es ein Stück Totholz etwas nach außen gepresst. Innen ist jedoch alles trocken und auch die gelagerten Geräte waren vollständig vorhanden.

Innen sollen nasse Decken ausgelegt werden, um die Feuchtigkeit im Holz zu halten.

Was folgt weiter: Ab nächsten Mittwoch geht die Arbeit wieder los. Erst ein Mal die überschüssige Teermasse mit Heizluftpistolen und Tapetenschaber entfernt werden. Jonny bereitet den Anbau des Alu-Bleches an der Wellenbuchse vor. Jürgen wird innen noch Teermasse rechts und links des Kielschweins zur Abdichtung einbringen, bevor Bodenbretter für einfacheres Begehen eingelegt werden. Die Enden der Kielbolzen unten  am Kiel werden mit Glasfaserspachtel aufgefüllt - nachdem die Bolzen nachgezogen wurden.