2021-09 Klar machen zum Auszug ins Winterlager

Klaus, Lutz und Jürgen schließen die Arbeiten des "Entteerens ab. Damit kann der Rest des Unterwasserschiffs mit Teer-Lack gestrichen werden.

Die Marine hat schon einige Boote aus dem Wasser geholt und in der Halle zur Reparatur eingelagert.

Die Halterungen an Bb-Seite wurden abwechselnd durch eine Baustütze ersetzt, um auch an den Stellen den Teer-Lack aufbringen zu können. Die Zeit reichte aber nicht mehr, dies auch an Stb-Seite nachzuholen.

Am 18. Sep wurde dazu ein zusätzlicher Arbeitstag genommen, damit parallel zu den Lackierungen der Auszug am 22.Sep vorbereitet werden konnte.

Am 22. Sep kam dann der extern angeforderte Schlepper, um die Njörd-III aus der Halle auf den vorgesehenen Platz zu manövrieren. Danach wurde wie im letzten Jahr eingeplant. Allerdings hatten wir eine neue Plane, die über die volle Länge paßt, gekauft.

Am 24. Sep nach dem ersten Sturm im Norden kam dann der Anruf von BoHa-Kapitän, dass die Plane vorne etwas lose ist. Als wir ankamen, war fast das ganze Boot abgedeckt. Also wurden nach dem richten Spannleinen über die Plane gelegt und die Rohre darunter miteinander verzurrt.

Am 29. Sep haben Klaus und Jürgen dann das gesamte Baumaterial und Werkzeug in der Halle gesichtet und sortiert. Dabei dann auch die Leinen am Boot noch mal nachgezurrt, denn für den 29./30. Sep war wieder Sturm angesagt. Bei der Kontrolle am 30. Sep stellte Klaus keine weiteren Schäden fest.

Am 05. Okt findet abends die Mitglieder-Versammlung mit Video-Konferenz statt.