2013 Ankunft MSM und Begutachtung

Die Njörd-III wurde im Sommer vom MFG5 an das FlottenKdo übergeben und an die MSM überführt. Neben den eingebauten Geräten und Sachwerten gehörten dazu auch der schwere Trailer sowie die historische Dokumentation nebst Logbüchern.

Im Juli wurde das Boot ausgeräumt und Polster, Segel, Funkgeräte und anderes Material in der KasAnlg Meierwik im Keller des Geb.4 eingelagert.

Im Herbst wurde dann das Boot aus dem Wasser geholt und auf den eigenen Trailer gesetzt. Der Mast wurde im Mastenlager hinter der Bootshalle deponiert (Anmerkung: Der Mast wurde in 2015 umgelagert zur Slipanlage).

Die zweite Begutachtung an Land zeigte schon einige Schäden, die aber mit relativ geringem Aufwand zu beheben sein sollten.

Details in den untergeordneten Seiten